Navigation

Neubauprojekt Sandgrube Appenzell – Aktuelles

23.03.21: Quartierplan rechtskräftig

Mit der Genehmigung des Quartierplans konnte ein wichtiger Verfahrensschritt Anfang Februar erfolgreich abgeschlossen werden.

Bereits parallel zu dessen Prüfung haben die Famin AG und die Migros Ostschweiz mit der Vorbereitung des Baugesuchs – dessen Einreichung ist der nächste Verfahrensschritt in der Realisierung des Bauprojekts – begonnen. Verläuft bei der Erstellung der Unterlagen alles wie geplant, wird das Baugesuch im Sommer 2021 eingereicht.

27. August 2020: Der Quartierplan liegt ab Montag auf

Quartierplan Sandgrube Nord

Der Plan steht als PDF zum Download zur Verfügung

Ab heute können Interessierte den Quartierplan für die Parzelle 2005 im Gebiet Sandgrube während der Büroöffnungszeiten bei der Feuerschauverwaltung Appenzell in Augenschein nehmen. Das Quartierplanverfahren ist nach der 2016 genehmigten Zonenplanänderung der zweite Verfahrensschritt auf dem Weg zum Neubau von Migros-Supermarkt und -Restaurant sowie weiterer Ladenflächen und attraktiver Wohnungen am Rand des Dorfkerns von Appenzell. 


Das Siegerprojekt, das nun in der Sandgrube realisiert werden soll, wurde im August 2015 in einem Studienauftrag ermittelt. Erarbeitet hat es das Architekturbüro Lukas Imhof. In den vergangenen Jahren wurde es von der Bauherrschaft in Begleitung der Feuerschaukommission sowie von kantonalen Fachstellen in mehreren Schritten zu einem Richtprojekt weiterentwickelt.


Migros-Supermarkt und -Restaurant werden den heutigen Standort ersetzen. Platz für ergänzende Angebote bieten zwei zusätzliche Gewerbeflächen mit 450 m2 und 60 m2. Um den Standort auch nach Ladenschluss zu beleben und das Bauland optimal auszunutzen, wird die Eigentümerin der Parzelle, die Famin AG, 35 bis 40 1.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen sowie rund 400 m2 Bürofläche in den Obergeschossen der Gebäude erstellen.

Die öffentliche Auflage dauert bis 29.09.2020. Allgemeine Informationen zum Quartierplan finden Sie hier.

Die amtlichen, detaillierten Unterlagen finden Sie auf der Webseite der Feuerschauverwaltung